Journal

Bei­trä­ge, Vor­schlä­ge, Nach­schlä­ge, zu ak­tu­el­len The­men, Pro­ble­men und Phä­no­me­nen


None
Benjamin Hartmann

„Dirigieren ist ein wenig wie Schwimmen“

So mannigfaltig die Art der Instrumente im Orchester, so ist auch die der Gesangsstimmen in einem Chor oder Vokalensemble. Dass dies für den Dirigenten eines Chors eine Herausforderung darstellen kann, liegt auf der Hand. Nicht auf, sondern eher in der Hand desselben liegen andere Fragen: Was macht eigentlich gute Chorleitung aus? Wie bringt man einzelne Stimmen zu einem Ensemble zusammen? Und: Gibt es Unterschiede in der Chor- und Gesangskultur anderer Länder? Gibt es den „Despot“ am Taktstock noch? Im Interview hierzu Chordirigent Benjamin Hartmann.


None
Windows-Netzwerke

Einrichtung eines ad hoc-Netzwerks unter Windows 10

Einfaches Problem – komplizierte Lösung. Windows 10 macht es schwer, zwei Computer ohne ein bereits bestehendes Netzwerk direkt zu verbinden. Das ist eigentlich schade, denn der Anwendungsfall ist durchaus gängig. Zur kurzen Beschreibung einer Funktion, die noch da ist – aber versteckt.


None
Jenni Reineke

„Ich kom­me ei­gent­lich aus ei­ner ziem­lich un­mu­si­ka­li­schen Fa­mi­lie“

Singen: Kann man das studieren? Die Frage klingt einfach, ist es aber keineswegs. Wie kommt man dazu? Welche Herausforderungen kann eine Laufbahn mit sich bringen, auf die man gefasst sein sollte? Wie veröffentlicht man etwa eine eigene CD und wie finanziert man das? Sänger oder Sängerin werden – ist das der erfüllte Traum oder Albtraum? Und wie häufig anderswo auch: lernt man die entscheidenden Dinge vielleicht gar nicht unbedingt im Studium? Als Interviewgast zu diesem Thema steht uns Jenni Reineke Rede und Antwort.


None
EU-Urheberrechtsreform

Wer ist eigentlich dieser Artikel 13?

Das EU-Parlament wird mit seiner abzustimmenden Richtlinie möglicherweise eine Reform in Kraft setzen, die das Internet verändern könnte. Und manche Dinge gehen dann tatsächlich nicht mehr so einfach. Welche das aber sind, muss man sich etwas genauer angucken. Viele Fragen – einige Antworten.